Die Grundschule am Koggenweg ist "Internet-ABC-Schule"

 

"Zu einer modernen Bildung gehört heute das digitale Lernen. Wir müssen Kinder und Jugendliche für das Leben in einer digitalen Welt vorbereiten und ausbilden."

Bildungsministerin Britta Ernst

 

Laut der KIM-Studie 2016 (Kindheit, Internet, Medien), einer „Basisstudie zum Medienumgang 6-13-Jähriger in Deutschland“, besitzen rund 97 % der Familien einen Internetzugang. Zudem haben rund 97 % einen Computer oder Laptop und in etwa 84 % der Haushalte findet sich ein Smartphone.1

 

Diese Zahlen zeigen, dass das Internet und die Nutzung von Computern zu festen Bestandteilen unseres Alltags geworden sind und Kinder sich ebenfalls immer mehr mit diesen Medien beschäftigen. Erwachsene nutzen das Internet vor allem zur Kommunikation und Informationsbeschaffung und können bereits mit den Gefahren, die das Internet mit sich bringt, umgehen. Kinder müssen dies jedoch erst erlernen. Sie brauchen unsere Unterstützung, Begleitung und Anleitung bei der Internetnutzung, damit sie sich sicher im WWW bewegen.

Um unsere Schülerinnen und Schüler auf die zukünftigen Herausforderungen vorzubereiten, damit die Teilhabe an der Wissensgesellschaft möglich ist und sie sich in der digitalen Welt zurechtfinden, nehmen wir seit mehr als zwei Jahren an dem Projekt: „Internet-ABC-Schule“ teil. Das Projekt wird durch die Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) und dem Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) gefördert und auch durchgeführt. Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission e.V.

Zur gezielten Förderung der Medienkompetenz unserer Schülerinnen und Schüler bedienen wir uns, im Rahmen des Projektes, der Materialien auf der Internetplattform www.internet-abc.de. Diese Plattform bietet den Kindern die Möglichkeit sich mit dem Medium Internet altersgemäß zu befassen. Auch den Eltern und Lehrern hilft die Website, bei der Information zu den Chancen und Risiken des Internets.

Die Kinder der „Internet-ABC-Schule“ lernen spielerisch und kindgerecht den sicheren Umgang mit dem Internet. In der 3. Und 4. Klasse werden vier Lernmodule behandelt. Die Kinder lernen, wie das Internet funktioniert, wie sie selber aktiv werden, welche Gefahren lauern und wie sie sich davor schützen können. Ferner wird den Kindern erklärt, welche Medien es im Internet gibt und was es bei der Nutzung dieser zu beachten gilt. Hierbei begleiten wir, im Rahmen des Unterrichtsfaches „Computer“, die Schülerinnen und Schüler der Grundschule am Koggenweg. Damit uns das gelingt, haben wir viel Zeit und Geld investiert, um unsere Klassenräume und unseren Computerraum mit der dafür notwendigen Technik auszustatten.

Am 27.06.2017 wurden wir durch die MA HSH und der IQSH, als „Internet-ABC-Schule“ zertifiziert.

 

Für weitere Informationen können Eltern diesem Link folgen: https://www.internet-abc.de/eltern/internet-abc-fuer-eltern/

Die Schülerseite finden sie hier.

 

1https://www.mpfs.de/fileadmin/files/Studien/KIM/2016/KIM_2016_Web-PDF.pdf